Die Anfänge – zwei Reisemobilisten tun sich zusammen

 

So sah der dipa-Bus früher aus

So sah der dipa-Bus früher aus

1989 gründeten wir, Bernd Dieterich und Jürgen Pasler, die Firma dipa-Reisemobilbau. Als begeisterte Wohnmobilfahrer wussten wir schon damals um die Bedürfnisse eines Urlaubs im Reisemobil. Von Anfang an spezialisierten wir uns auf den Umbau von Volkswagen Bussen (Bullis) zu Reisemobilen. Die Firma wuchs schnell und so konnten wir bald erste Mitarbeiter einstellen. Nach dem Volkswagen T3 und dem Volkswagen T4, erweiterten wir unsere Reisemobil Modellpalette mit dem Volkswagen LT.

 

Der Umzug – Tapetenwechsel

Mit dem Modellwechsel auf den Volkswagen T5 wurde unsere Werkstatt zu klein, darum begannen wir 2000 mit dem Bau unserer neuen Halle im Industriegebiet in Nürtingen-Zizishausen, in die wir dann 2001 mit unseren Reisemobilen einziehen konnten.

 

 

Der neue Weg – mit bewährten Werten

Reisemobile auf dem Dipa-Gelände

Das heutige dipa-Gelände

2014 übernahmen Jürgen und Bärbel Pasler das Unternehmen vollständig. Grundsätzliches ist  gleich geblieben: es ist die Passion. Die Freude an der Arbeit ist nach wie vor unsere Triebfeder. Aus mehreren Ideen, viel Zeit und praktischer Erprobung werden gute Lösungen geboren.

Wir haben uns bei Mercedes für den Sprinter und beim neuen Volkswagen neben dem Crafter für den T6/T6.1 im Ausbau entschieden, mit der Caravelle Trendline und der Caravelle Comfortline als Basisfahrzeug. Beide Fahrzeuge überzeugen uns durch ihre serienmäßige Ausstattung.